Categories:

Überall hört man von Suchmaschinen-Optimierung – kurz SEO – und davon, dass SEO wichtig ist, dass man es braucht, dass man ohne nicht auskommt. Doch warum ist das so? Was ist SEO und warum ist Suchmaschinen-Optimierung so wichtig? Hier erhalten Sie einen Überblick.

SEO

Was versteht man unter SEO?

SEO ist eine Online-Marketing-Disziplin, die oft als „unbezahlte Möglichkeit für eine gute Sichtbarkeit in den Suchmaschinen“ bezeichnet wird. Das bedeutet, dass Personen, die die Regeln kennen, mithilfe ihrer Texte, Website Einstellungen und weiteren Maßnahmen dafür sorgen können, dass ihre Seiten im Google Ranking ganz nach oben gelangen. 

Natürlich sind ein SEO-Experte oder eine SEO-Expertin, die man beauftragt, nicht kostenlos. Aber jeder hat die Möglichkeit, selbst mithilfe von SEO sein Suchmaschinen-Ranking zu verbessern, ohne dafür Geld auszugeben.

SEO – die Definition

SEO Text schreiben

SEO ist die Abkürzung für den englischen Begriff Search Engine Optimization, was Suchmaschinenoptimierung bedeutet. Es umfasst alle Maßnahmen, die dazu geeignet sind, das Ranking einer Webseite zu verbessern und somit deren Sichtbarkeit und den Traffic (Zugriffe auf Webseiten durch Besucher) zu erhöhen.

SEO spielt eine wichtige Rolle, wenn es um die Sichtbarkeit von Webseiten und Online Shops im Internet geht und unabdingbar, wenn man neue Kunden gewinnen möchte.

In Deutschland ist Google die mit Abstand wichtigste Suchmaschine. Daher konzentriert sich SEO hauptsächlich auf ein Top-Google-Ranking für Webseiten und Online-Shops. SEO beinhaltet fortlaufende Maßnahmen und ständige Reportings und gehört für eine gute Internetagentur zu den grundlegenden Dienstleistungen.

Übrigens:

Fälschlicherweise wird gerne von SEO Optimierung gesprochen – aber das ist nicht korrekt, sondern „doppelt gemoppelt“, denn die Abkürzung SEO enthält ja bereits das Wort Optimierung

Wie macht man SEO?

Um SEO erfolgreich umzusetzen, bedarf es zuerst einer SEO-Strategie. Diese besteht im Wesentlichen aus drei Bereichen: einer Keyword-Strategie, einer Website-Architektur und einer Content-Strategie. 

Ein umfassender SEO-Check, der eine Zielgruppenanalyse und eine Keyword-Recherche beinhaltet, ergänzt das Ganze. SEO Maßnahmen unterliegen ganz bestimmten Regeln, die man kennen muss, um die Suchmaschinenoptimierung erfolgreich umzusetzen.

SEO ist reines Handwerk, das sich in bestimmte Arbeitsschritte unterteilt, die klar definiert sind – ähnlich wie beim Bau eines Hauses. Und genau wie bei einem Hausbau gibt es immer etwas zu tun, zu verändern, zu reparieren u.s.w.

Die einzelnen SEO Maßnahmen werden in Onpage-Optimierungen und Offpage-Maßnahmen unterteilt.

Onpage SEO

Dies betrifft alle Maßnahmen, die auf der Webseite/dem Online-Shop selbst durchgeführt werden. Die Onpage Optimierung wiederum unterteilt sich in:

  1. Content-Optimierung: Dies umfasst beispielsweise die Erstellung von Texten mit relevanten Suchbegriffen und Mehrwert für die Nutzer.
  2. Technische Optimierung: Hier wird am Server, am Content Management System (CMS) oder am Quellcode gearbeitet.
  3. Mobile Optimierung: Es werden Einstellungen vorgenommen, um die Webseite für die Anzeige auf mobilen Endgeräten zu optimieren.

Offpage SEO

Dies sind externe Maßnahmen, die nicht direkt auf der Webseite stattfinden. Beispiele hierfür sind:

  1. Linkaufbau: Der Aufbau von Backlinks (Verlinkungen von anderen Webseiten zur eigenen Webseite) zur Steigerung der Popularität und des Vertrauens.
  2. Sichtbarkeit: Durch Social Media und Content-Marketing wird die Sichtbarkeit erhöht.

Beide Bereiche erfordern kontinuierliche Aufmerksamkeit. SEO ist also keine einmalige Aufgabe, sondern erfordert eine fortlaufende Anpassung der Webseite und des Contents.

Ein Beispiel: Gute Sichtbarkeit mit den richtigen Keywords 

Um ein gutes Google Ranking zu erreichen, wird ein Text erstellt, der sich mit dem Hauptkeyword (Keyword-Recherche) der Seite beschäftigt. Dafür werden in dem Text neben den entsprechenden Hauptkeywords auch Longtail-Keywords, Nebenkeywords und themenrelevante Begriffe – die sogenannten Termes – verwendet. 

SEO Keywords

Zusätzlich werden passende Bilder, Tabellen, Statistiken und Grafiken eingefügt. Am Ende stattet man den Text mit Bullet Points, internen und externen Links aus. Das Sahnehäubchen sind zusätzliche Inhalte, die bei den Seiten der Mitbewerber fehlen und den sogenannten Mehrwert für die User darstellen. 

Hat man alle diese SEO Maßnahmen umgesetzt, steht einem guten Ranking bezogen auf das Hauptkeyword nichts mehr im Wege. 

Was gibt es neben Google-SEO noch?

SEO findet überall dort statt, wo es etwas zu suchen gibt – also im Grunde für jede Suchmaschine, die online existiert. So haben agierende Unternehmen zum Beispiel die Möglichkeit, ihren Webauftritt mit Hilfe der Suchmaschinenoptimierung für Baidu, Yandex oder Bing zu verbessern.  

Hinzu kommen Maßnahmen, mit denen sich Produkt- und Kategorie-Beschreibungen oder die Erklärungen von Dienstleistungen für die Suche bei Amazon, App- und Google Store anpassen lassen – ähnlich wie für die Google-Suche. 

Indem man die Texte für Amazon Produkte verbessert und mithilfe der App Store Optimization (ASO) abstimmt, werden diese bei der Suche weit oben angezeigt.  

Übrigens: Beim Google SEO gibt es nicht nur die Optimierung für „herkömmliche“ Suchergebnisse, sondern auch die Anpassung bei der Bildersuche, der lokalen Suche (Local SEO) und für Videos (YouTube SEO). Alle diese Maßnahmen, die auch unter dem Begriff Suchmaschinenmarketing (SEM) zusammengefasst werden, sorgen dafür, dass du mit deiner Webseite unter den Top 10 auftauchst. 

Kann man die Optimierung für die Suchmaschinen selber machen?

Im Grunde würde jeder, der sich gut mit SEO auskennt, sagen: „Nein, die Suchmaschinenoptimierung sollte man einem Profi überlassen.“

Doch wie ich bereits erwähnt habe: SEO ist ein Handwerk. Und das kann man lernen. Meiner Meinung nach ist das Lernen am effektivsten durch „Learning by Doing“. So habe ich es selbst gemacht.

Für diejenigen, die schnell im Online-Marketing erfolgreich sein möchten, ist es sicherlich ratsam, auf einen SEO-Experten zurückzugreifen.

Aber wer sich die Mühe machen und die Zeit nehmen möchte, dem sei gesagt: Man kann durchaus selbst SEO betreiben, sollte sich jedoch auch der Fehler und Fallstricke bewusst sein. 

Zumindest für diejenigen, die zu Beginn ihrer Online-Karriere kein Geld für eine teure SEO-Agentur haben, ist es finanziell von Vorteil, SEO selbst zu machen. Ein zusätzliches Benefit dabei ist: Sie erlangen grundlegendes Wissen über die Suchmaschinenoptimierung, was hilfreich ist, wenn Sie die Arbeit einer Agentur oder eines Mitarbeiters in Zukunft in Anspruch nehmen und beurteilen möchten.

Suchmaschinen Optimierung

Wie kann man SEO lernen?

Um die grundlegenden Dinge der Suchmaschinenoptimierung zu lernen, muss man nicht unbedingt einen teuren Kurs machen. Wer sich beispielsweise auf SEO-Texte spezialisieren möchte, kann in einem einwöchigen Intensivkurs bei starthilfe.online das notwendige Know-how erwerben.

Ansonsten findet man unzählige kostenlose Anleitungen und YouTube-Videos zu den einzelnen SEO-Maßnahmen im Internet. Heutzutage muss man für Wissen nicht mehr viel Geld ausgeben. Dem Internet sei Dank steht eine Menge Wissen für jeden kostenlos zur Verfügung.

Wer sich davor scheut, lange zu suchen, kann sich auch gerne bei mir melden und eine kostenlose SEO-Beratung in Anspruch nehmen. Dabei muss es sich nicht immer um Ihren Webauftritt drehen, sondern kann auch allgemeine Fragen zur Suchmaschinenoptimierung behandeln.

Was ist der Unterschied zwischen SEO und SEA?

Beim Versuch, mehr User auf die eigene Webseite aufmerksam zu machen, schwören Marketingexperten auf ganz unterschiedliche Maßnahmen – je nachdem, aus welcher „Ecke“ sie kommen und mit welchen sie in der Vergangenheit die meisten Erfolge verbuchen konnten.

Dabei fallen die Begriffe SEO und SEA ständig – in der Regel zusammengefasst unter der bereits erwähnten Abkürzung für Suchmaschinenmarketing (SEM).

SEA ist die Abkürzung für Search Engine Advertising und beinhaltet nichts anderes als die Suchmaschinenwerbung. Beim SEA bedient man sich bezahlter Werbeanzeigen, um das Ranking einer Webseite auf der Ergebnisliste der Suchmaschinen (SERP) zu pushen. 

Auch hier ist Google als Suchmaschine dominant, sodass bei SEA im Grunde immer von den sogenannten Google AdWords – kurz Google Ads – die Rede ist.

Bei den Google Ads wird ebenfalls mit bestimmten Suchbegriffen (Keywords) gearbeitet, um die Werbeanzeige zu optimieren. Geben User eines der in der Anzeige verwendeten Keywords in die Google-Suche ein, führt das zur Schaltung der Anzeige.

Bezahlt wird bei den Google Ads für jeden Klick, den User auf die Anzeige tätigen, wobei sich der Preis für den Klick aus dem aktuellen Suchwert des oder der Keywords ergibt. Um die Kosten für Google Ads im Voraus zu kalkulieren, kann man mit einem Tagesbudget arbeiten, das die Ausgaben pro Tag festlegt.

SEO & SEA: Einige Gemeinsamkeiten und große Unterschiede

Obwohl SEO und SEA mit Suchbegriffen arbeiten und beide ihre Wirkung in der Google-Suchmaschine entfalten, unterscheiden sie sich deutlich in der Präsentation ihrer Ergebnisse und der Art der Abrechnung. 

Beide Varianten verfolgen dasselbe Ziel: das oberste Ranking auf der Ergebnisseite der Suchmaschine. Erfolg und Umsetzung sind jedoch sehr unterschiedlich.

SEO: ist ein langwieriger, nie endender Prozess, dessen Ergebnisse erst nach einigen Wochen sichtbar werden (früher dauerte es mehrere Monate oder Jahre).

SEO und SEA

SEA: ist eine kurzfristige Maßnahme, die eher dazu dient, Aktionen zu bewerben oder neue Unternehmen und Produkte bekannt zu machen.

Mit SEA können User schnell auf eine Webseite geleitet werden, da die Menschen im Internet immer noch auf die Webseiten klicken, die ihnen auf der Suchergebnisseite ganz oben in den Suchergebnissen angezeigt werden.

Welche Arten von SEO gibt es?

Neben den oben genannten und häufig erwähnten Arten der Suchmaschinenoptimierung, dem Onpage- und Offpage-SEO, gibt es weitere Arten wie z.B.:

Local SEO

Beim Local SEO liegt der Fokus auf der Sichtbarkeit lokaler Unternehmen und der Nutzung lokaler Suchanfragen. Besonders wichtig ist dies für Geschäfte wie Friseursalons, Restaurants oder Handwerker in der Region.

Durch die verstärkte Nutzung von Smartphones, iPads oder Laptops suchen User online nach lokalen Informationen. In Kombination mit Onpage- und Offpage-SEO sowie dem technischen SEO für die Webseite sorgt das Local SEO für eine entsprechende Platzierung bei lokalen Suchanfragen.
Hierbei ist beispielsweise die Einrichtung einer Google Business-Seite als Teil des Local SEO von Bedeutung.

Black Hat SEO

Der Begriff Black Hat SEO wird für Maßnahmen verwendet, die gegen die Qualitätsrichtlinien von Suchmaschinen wie Google verstoßen und den Google Algorithmus gezielt ausnutzen oder mit Spam-Tricks umgehen.

Durch Blackhat-Strategien kann zwar schnell ein gutes Ranking erreicht werden, jedoch besteht die Gefahr, dass Google die Strategie erkannt und abstraft. Dies kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass die Webseite bei den Suchergebnissen nicht mehr angezeigt wird.

Beispiele für Black Hat SEO sind Keyword Stuffing (übermäßige Keyword-Optimierung), Duplicate Content (absichtliche Verwendung doppelter Inhalte), „versteckter“ Text oder gekaufte Links.

White Hat SEO

White Hat SEO ist das Gegenteil von Black Hat SEO. Es umfasst Maßnahmen, die den Richtlinien von Suchmaschinen wie Google entsprechen und ohne Tricks, sondern durch gute Arbeit auskommen.
Obwohl hier Geduld gefragt ist, zahlt sich die langfristige Arbeit aus.

Typische White Hat SEO-Maßnahmen sind hochwertiger Content, natürlicher Linkaufbau, nutzerfreundliche Website-Einstellungen und Best-Practice-Strategien.

Für SEO-Experten gibt es weitere Unterarten der Suchmaschinenoptimierung wie Mobile SEO, Corporate SEO, International SEO und YouTube SEO.

Die Begriffe im SEO: Keywords, Rankings, SERPS, Traffic

Insbesondere im Online-Marketing oder im Rahmen einer SEO-Beratung werden Begriffe wie Keyword, Ranking, SERP oder Traffic häufig verwendet. Das kann dazu führen, dass viele Menschen immer noch glauben, SEO sei Magie oder Hexenwerk.

Doch das ist nicht so. Wer sich die Mühe macht, genauer hinzuschauen, wird erkennen, dass es für jeden dieser Begriffe eine einfache Erklärung gibt, die die Suchmaschinenoptimierung für jeden verständlich macht. 

In meiner SEO-Agentur hier in Rostock bringe ich gerne etwas Licht ins Dunkel und erkläre meinen Kunden genau, was ich wie, wann und wo mache, um für ein Top-Ranking ihrer Webseite zu sorgen.

Keyword

Das Keyword – auch Suchbegriff genannt – spielt eine entscheidende Rolle im SEO. Wenn die Suchbegriffe der Nutzer bei Suchanfragen in der Google-Suchmaschine mit den von Ihnen verwendeten Keywords im Inhalt der Webseite übereinstimmen, trägt dies unter anderem zu einem hervorragenden Ranking bei.

Keyword
SEO Results

Ranking

Im SEO bezeichnet das Ranking die Position einer Webseite in den Suchergebnissen in Bezug auf eine Suchanfrage. Das Ranking einer Webseite wird durch verschiedene Faktoren bestimmt, darunter:

  • Keyword
  • Inhalt (Content)
  • Suchintention
  • Links
  • Technik
  • SERPs

und einige andere.

SERP

Search Engine Result Page, abgekürzt SERP, bezeichnet die Darstellung der Suchergebnisseiten in Suchmaschinen wie Google und Bing. Die SERPs bestehen aus einer Überschrift, einer Beschreibung und dem Link zum jeweiligen Suchergebnis, auch als Snippet bezeichnet. 

In einigen Fällen wird ein Suchergebnis durch ein Rich Snippet erweitert, das strukturierte Daten von der entsprechenden Seite enthält und von der Suchmaschine interpretiert wird.

Die SERPs werden häufig durch eine sogenannte Google Answer-Box ergänzt. Darüber hinaus werden neben den organischen Suchergebnissen auch Anzeigen angezeigt, die auf den entsprechenden Suchbegriff (Keyword) abgestimmt sind – die Google Ads.

SEO SERP

Übrigens:

Warum ich in meiner SEO-Agentur in Rostock mehr Wert auf SEO-Content und entsprechende Website Einstellungen lege als auf Google Ads, liegt daran, dass ich persönlich die Anzeigen von Unternehmen in der Google-Suche ignoriere, da ich weiß, was dahinter steckt. Ich vertraue lieber den organischen Suchergebnissen, da diese durch harte Arbeit und nicht durch Geld auf den obersten Plätzen bei Google gelandet sind.

Was macht eine SEO Agentur Rostock?

Ich sehe mich nicht als reine SEO Agentur Rostock, sondern eher als “Wortartistin” und “Content Creator”, obwohl ich mich in großen Teilen mit dem Thema SEO beschäftige. Dabei meine ich unter anderem das Erstellen von hochwertigem Content und zusätzlichen weiteren SEO Maßnahmen, um die professionelle Suchmaschinenoptimierung umzusetzen.

So sorge ich dafür, dass meine Kunden in den organischen Suchergebnissen unter den Top 10 der Google-Rankings auftauchen. Wie bereits erwähnt, rate ich in den meisten Fällen von kostspieligen Google Ads ab und setze auf eine andere SEO Strategie.

SEO Beratung

Je nach Bedarf kümmere ich mich um die Onpage-Optimierung, eine perfekte User Experience, die Keyword-Recherche und vieles mehr. In jedem Fall sorge ich dafür, dass die Besucherzahlen auf den Webseiten meiner Kunden steigen.

Durch die Integration von Suchbegriffen, die eine transaktionale Absicht vermuten lassen, erhöhe ich die Auffindbarkeit von Unternehmensseiten, Online-Shops und lokalen Geschäften.

Dadurch garantiere ich kleinen und mittelständischen Unternehmen, die nicht unbedingt über ein großes Werbebudget verfügen, eine größere Sichtbarkeit im Netz. Natürlich unterstütze ich auch große Unternehmen aus verschiedenen Branchen (wie Tchibo oder Kalkhoff) bei der Produktion von SEO-Content für Websites, Magazine, Online-Zeitungen und Newsletter.

Warum ist SEO für Unternehmen wichtig? 

Die Frage lässt sich ganz einfach beantworten: Eine gut gestaltete Webseite oder ein ansprechendes Webdesign allein reichen nicht aus, um Kunden anzuziehen. Wenn Ihre Webseite oder Ihr Online-Shop nicht auf der ersten Seite der Suchergebnisse angezeigt werden, können potenzielle Kunden Sie nicht entdecken. 

SEO ist daher entscheidend, um nicht nur die Sichtbarkeit Ihrer Webseite zu verbessern, sondern auch qualifizierte Leads zu generieren, den Traffic zu steigern, Benutzer zu begeistern, Ihre Marke bekannt zu machen und Menschen zu unterhalten. 

SEO ist eine ganzheitliche Strategie, um Ihre Online-Präsenz zu stärken und langfristig erfolgreich zu sein.

Meine Ziele als SEO Agentur für Rostock und Umgebung

Durch meine professionelle SEO Arbeit und gut durchdachte Maßnahmen möchte ich meinen Kunden Zeit, Arbeit und Geld sparen. Mein Ziel ist es, dass Ihre Webseite schnell gefunden wird und sich von der Konkurrenz abheben kann.

Während Ihre Wettbewerber weiterhin viel Geld für Google Ads ausgeben, können Sie bereits nach wenigen Wochen den Erfolg Ihrer Webseite genießen und die Vorteile einer hervorragenden Sichtbarkeit im Internet nutzen.

Ich biete eine Vielzahl von Dienstleistungen an, die über die Erstellung hochwertiger SEO-Texte hinausgehen und sowohl Onpage- als auch Offpage-SEO-Maßnahmen umfassen.

SEO Leistung

Darüber hinaus können Sie bei mir eine kostenlose Erstberatung zum Thema SEO in Anspruch nehmen. Und ich stehe meinen Kunden auch nach Abschluss der gebuchten Dienstleistungen bei Fragen im SEO-Bereich zur Verfügung.

Was ist eine SEO-Beratung?

Eine SEO Beratung ist für mich NICHT in erster Linie die Möglichkeit, potenziellen Kunden meine Leistungen zu verkaufen. Vielmehr geht es darum, Interessenten einen Einblick in die Welt der professionellen Suchmaschinenoptimierung zu geben und ihnen die ersten Schritte zur Optimierung ihres eigenen Webauftritts zu erläutern. 

SEO Beratung

Man muss kein SEO-Experte sein, um eine Keyword-Recherche durchzuführen. Und um die richtigen Keywords zu finden, benötigt man keine Marketing-Agentur. Ich möchte das Thema SEO entmystifizieren und meinen Kunden zeigen, dass sie bereits mit kleinen Maßnahmen erste Ergebnisse erzielen können.

Natürlich stehe ich auch gerne zur Verfügung, wenn es um das Suchmaschinen-Ranking von Webseiten geht, falls Unternehmen aus Rostock oder anderen Regionen Deutschlands nicht die Zeit oder Ressourcen haben, SEO selbst durchzuführen. 

Trotz meiner Agentur in Rostock arbeite ich überwiegend bundesweit mit Kunden zusammen. Dank Remote-Tools wie Zoom, Teams und Co. ist eine Zusammenarbeit unabhängig vom Standort heutzutage kein Problem mehr.

Ist SEO kostenlos?

Die SEO-Erstberatung ist für neue Kunden bei mir grundsätzlich kostenlos. Alle darauf folgenden Maßnahmen wie die Recherche nach geeigneten Suchphrasen oder die gesamte Offpage Optimierung als Teil der Suchmaschinenoptimierung sind kostenpflichtig

Dafür können Sie entweder ein SEO-Abo abschließen oder aber ein abgeschlossenes SEO-Projekt zu einem günstigen Paket-Preis beauftragen

Der durchschnittliche Stundensatz von SEO Agenturen in Deutschland bewegt sich zwischen 90,00 und 200,00 Euro. Kein Wunder, dass kleine und mittlere Unternehmen denken, sie könnten sich SEO nicht leisten. 

Ich arbeite etwas anders. Mit meinen günstigen Dienstleistungen konnte ich in der Vergangenheit schon mehr Kunden dazu verhelfen, dass die eigene Seite mit Hilfe der richtigen Keywords im Ranking bei Google immer weiter nach oben rutscht. 

Was kostet die Suchmaschinenoptimierung pro Monat?

Pauschal lässt sich das nicht beantworten. Allerdings kann ich sagen – bei mir kostet SEO bei Weitem nicht so viel, wie bei einer der vielen SEO Agenturen in Rostock und Umgebung. Wie bereits erwähnt, ist die SEO Erstberatung in jedem Fall kostenlos

Auch wenn ich im Grunde keine Online Marketing Agentur bin, biete ich unterschiedliche SEO-Abos an – vorwiegend im Bereich SEO Content und auf Anfrage auch inkl. Onpage- und Offpage Optimierung. 

Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit, auch mit kleinem Budget eine SEO-Strategie zu verfolgen und in Zukunft regelmäßig für die Suchmaschinenoptimierung und den damit verbundenen verbesserten Ranking-Faktoren Ihres Online-Projekts zu sorgen, damit Sie bei Google besser gefunden werden. 

SEP Budget

Was kostet eine Keywordanalyse?

Für Keyword-Analysen werden durchschnittliche Preise von 200,00 bis 1.500 Euro aufgerufen. Bei mir in der SEO Rostock Agentur erhalten Sie die Keyword Analyse deutlich günstiger. Warum das so ist, liegt daran, dass ich auf kostspielige Büroräume und andere Preistreiber verzichte und durch meinen minimalistischen Lebensstil meine SEO Dienstleistungen deutlich günstiger anbieten kann. 

Anhand der Keywordanalyse können Sie entsprechenden Content produzieren oder produzieren lassen und so nach kurzer Zeit mehr Traffic mit Ihrer Webseite generieren. Die Analyse an sich kostet nicht viel Zeit und kann mit kostenlosen Tools erstellt werden. Daraus ergeben sich die günstigen Preise für meine Keyword-Analysen.

Fazit

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein unverzichtbares Tool, um für mehr Sichtbarkeit und eine ausgezeichnete Platzierung in den Suchergebnissen von Webseiten zu sorgen. Dabei muss SEO kein Vermögen kosten und Google Ads sind nicht in jedem Fall das Mittel der Wahl. 

SEO ist kein Zauberwerk und die grundlegenden Dinge können schnell gelernt werden. Wer keine Zeit und Muße dafür hat, ist mit einer SEO Agentur, die für eine nachhaltige Suchmaschinenoptimierung sorgt, gut beraten. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, nutzen Sie gerne meine kostenlose SEO-Erstberatung. Ich freue mich auf Sie!

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert